DMEXCO Rückblick

  • Ian Holton
  • 26.01.2023

Unsere Insights der DMEXCO - Digital Marketing Exposition & Conference

Vergangene Woche fand nach der Pandemie-bedingten Unterbrechung wieder eine DMEXCO in Köln statt. Für uns als Internetagentur mit klarem E-Commerce-Fokus war dies natürlich ein Pflichtbesuch und entsprechend sind Maximilian Briegel, Marco Schutt und ich am Mittwoch nach Köln gefahren.

Vor Ort ist uns zunächst eine ausgelassene Stimmung positiv aufgefallen und gleichzeitig eine gewisse Tristesse beim Betrachten der Stände - viele waren durchaus klein, unterbesetzt und wenig einladend. Sicherlich spielen hier die gebeutelte Veranstaltungsbranche sowie der allgemein bekannte Fachkräftemangel eine Rolle. Nichtsdestotrotz war die Stimmung ausgelassen und wir konnten sehr interessante Gespräche an den einzelnen Ständen führen. Insbesondere die großen Aussteller - Google, SAP, Shopware und auch Partner von uns, wie FACT-Finder oder Inxmail - hatten einiges an Neuheiten zu bieten.

Bemerkenswert war für uns der geringe Fokus auf E-Commerce. Während in der Vergangenheit viele Shopsystem-Hersteller und E-Commerce-Tools sich hier mit großen Ständen präsentiert haben, fehlten diesmal einige. Shopware, Commercetools und Shopify hatten zwar große Stände, aber die große Rolle wie noch 2019 spielen diese auf der DMEXCO offensichtlich nicht mehr. Auch die großen Herausforderer wie Spryker oder SCAYLE fehlten gänzlich, Oxid ist bereits seit einigen Jahren nicht mehr vertreten.

Die DMEXCO besinnt sich in Köln also wohl wieder zurück auf ihr Kernthema: digitales Marketing. In diesem Sektor war dann doch auch einiges an interessanten Firmen und Vorträgen zu finden - Themen wie Cookieless Tracking und DSGVO-konforme Marketing-Lösungen standen im Fokus, ebenso waren sehr viele Anbieter aus den Bereichen Cross-Channel und Digital-TV-Marketing vertreten. Auch AI-basierte Lösungen wurden zahlreich angeboten. Spannend dürfte hier in Zukunft weiterhin AI-unterstütztes Content Marketing sein. Wobei uns hier noch kein Anbieter so richtig überzeugen konnte. Den meisten ist jedoch bewusst, dass ihr Produkt noch in den Kinderschuhen steckt, die Transparenz fanden wir super.

DMEXCO Shopware Stand

W&V schreibt in seinem Rückblick nicht besonders positiv über die diesjährige DMEXCO 2022 in Köln. Wir verstehen auch viele Kritikpunkte und sind selbst über die erstaunlich schlechte Preispolitik entsetzt. Während bisherige Besucher:innen mit “Lock-Angebote” (2for1, dann 9 Euro) gelockt wurden, konnten sämtliche Menschen per öffentlichem Gutscheincode kostenlose Eintrittskarten holen. Das fühlt sich für die zahlenden Fachbesucher:innen - wenn es welche gab - nicht richtig an und die vielen “Geschenke-Sammler” waren etwas nervig. Auch das vermeintliche Highlight, ein Autoscooter, war etwas müde.

Trotzdem hatten wir grundsätzlich zwei sehr spannende Tage in Köln und konnten auch Partner wie Inxmail, FACT-Finder und mit Vertreter:innen spannender Unternehmen wie Shopware, Shopify oder auch Commercetools sprechen und haben viele interessante Neuigkeiten aufgeschnappt sowie einiges für das kommende Jahr gelernt. Ob sich ein Besuch im kommenden Jahr, auch in Betracht der sehr hohen Hotel-Preise zur Messezeit in Köln, mit diesem Personaleinsatz lohnt, ist fraglich. Aber sicherlich sehen wir uns für einen Tag auf der DMEXCO 2023 in Köln :)