Welches Open-Source CMS gibt es?

  • Maximilian Briegel
  • 06.12.2022

Open-Source CMS

Es gibt viele diverse Content-Management-Systeme mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen auf dem Markt. Genauso unterschiedlich fallen unsere Erfahrungen mit diesen Systemen aus. In diesem Blogpost beleuchten wir die im DACH Raum gebräuchlichsten Open-Source Content-Management-Systeme.


| Chameleon |

Symfony basiert | CMS, PIM und Onlineshop in einem. Es eignet sich vor allem für komplexe mittelständische & Enterprise Projekte und ist Headless, Monolith oder Hybrid konfigurierbar. Beispielwebseiten - CMS: https://www.baumit-selbermachen.de/ CMS & Onlineshop: www.schafferer.de


| Drupal |

PHP basiert - Frontend Technologie noch viel jQuery | CMS mit E-Commerce Modul | Es eignet sich für mittelständische & Enterprise Projekte und ist ebenfalls Headless, Hybrid oder als Monolith konfigurierbar. Beispielwebseiten - www.zoho.com


| Typo3 |

PHP basiert - eigene jedoch sehr komplexe Skriptsprache und Architektur | Exzellenter Multi-Sprachen Support und Redaktionsbereich. Es eignet sich vor allem für Enterprise Lösungen | Beispielwebseiten - https://www.tui.com/


| Joomla! |

PHP basiert mit eigenem Framework - verzichtet in der Frontend Technologie auf JQuery und setzt auf Bootstrap 5 | Es eignet sich super für kleine- und mittelständische Web-Projekte. Für E-Commerce gibt es Extensions | Beispielwebseiten - https://www.e-recht24.de/


| Wordpress |

PHP basiert | kein anderes System lässt sich ohne Code-Kenntnisse so vielfältig anpassen, was gleichzeitig die größte Schwäche ist. Code-Qualität und Performance lassen häufig zu wünschen übrig. Es gibt Plugins wie WooCommerce für den E-Commerce. Es eignet sich nur für kleine und nicht für komplexe E-Commerce Projekte und wir empfehlen Wordpress für den E-Commerce i. d. R. nie. Beispielwebseiten - https://trendblog.euronics.de/

Was ist überhaupt CMS Software?

Ein Content Management System (CMS) ist eine Anwendung, mit der Inhalte digital verwaltet, erstellt und bearbeitet werden können. CMS-Systeme finden sich in vielen Bereichen, in denen Inhalte regelmäßig aktualisiert oder neu erstellt werden müssen, zum Beispiel bei Unternehmenswebsites, Online-Shops oder Blogs etc.

Die Einordnung von Content Management Systemen ist nicht immer einfach, da es unterschiedliche Arten von CMS gibt. Zum einen gibt es Open Source CMS, die kostenlos zur Verfügung stehen und deren Quellcode öffentlich zugänglich ist. Zum anderen gibt es kommerzielle CMS, die in der Regel kostenpflichtig sind und deren Quellcode nicht öffentlich zugänglich ist. In der Praxis gibt es darüber hinaus auch Mischformen, bei denen ein Open Source CMS mit kommerzieller Software erweitert wird. Die meisten großen CMS-Systeme sind Open Source, darunter WordPress, Joomla!, Drupal oder Chameleon. Die bekanntesten kommerziellen CMS-Systeme sind Adobe Experience Manager, Sitecore und Episerver.

Für welche Bereiche bietet sich ein CMS an?

Die Wahl des richtigen CMS hängt von vielen Faktoren ab, zum Beispiel vom Zweck der Website, der Größe des Unternehmens und den technischen Voraussetzungen. In den meisten Fällen ist es jedoch möglich, mit einem Open Source CMS genauso gut zu arbeiten wie mit einer teuren kommerziellen Lösung. Wer eine reine Content Seite betreiben möchte, an die wenige spezifische Anforderungen wie Konfiguratoren gestellt werden, ist mit Joomla und teilweise Wordpress gut beraten. Wobei man letzteres nicht wirklich haben möchte, wieso begründen wir unter den Absatz Open Source Systeme. Wer jedoch Contentseite und E-Commerce zusammenbringen möchte, der sollte auf ein Chameleon oder anderes headless konfigurierbares CMS setzen.

Welche Content-Management-Systeme gibt es?

Grundsätzlich lässt sich zwischen Open Source CMS und proprietären CMS unterscheiden. Sowohl Open Source als auch die proprietären CMS eignen sich je nach Voraussetzungen und Ressourcen für Enterprise Lösungen. Bei komplexen Projekten ist jedoch von einem Wordpress abzuraten. Die meisten CMS bauen auf PHP oder einem PHP Framework auf. Somit ist es relativ leicht, Digital Agenturen oder Internet Agenturen mit einem entsprechenden Tech-Stack für individuelle Anpassungen zu finden. Da wir überwiegend mit Open Source Technologien arbeiten, haben wir “nur” die bekanntesten und etabliertesten PHP basierten Open Source CMS herausgepickt.

Welche CMS Systeme verwendet welche Webseite?

Wie erkenne ich, ob eine Seite eine Wordpress, Drupal, Typo3 oder Chameleon Seite ist? Wenn Sie einen Onlineshop oder eine Webseite sehen, die Ihnen besonders gut gefällt, dann können Sie beispielsweise mit dem Google Chrome Plugin Wappalyzer herausfinden, welche Technologien die besuchte Webseite verwendet.

Esono | E-Commerce Agentur aus Freiburg, Lörrach & Berlin

Sie suchen eine Agentur, die sich gut mit Open Source CMS auskennt? Wir entwickeln seit über 15 Jahren das Chameleon CMS und haben hiermit dutzende Projekte umgesetzt. Aber auch die anderen etablierten CMS sind uns nicht fremd. Gerne beraten wir Sie hinsichtlich der Technologiewahl und setzen individuelle Kundenwünsche mit unseren Entwickler:innen und E-Commerce Spezialisten schnell in die Tat um.

Kontaktieren Sie uns