Wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich in die AWS-Cloud migrieren

  • Esono Redaktion
  • 06.12.2022

Die Bedeutung der Cloud in unserer digitalen Welt

Cloud Computing ist in aller Munde und die Bedeutung der Cloud in unserer digitalen Welt kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Derzeit sind AWS, Google Cloud Platform und Microsoft Azure die drei führenden Anbieter von Cloud-Computing-Diensten. Jeder dieser Anbieter hat seine eigenen Stärken und Schwächen, wobei AWS mit Abstand der beliebteste und am meisten verbreitete Anbieter ist.

AWS bietet eine enorme Auswahl an Diensten und Produkten, die es Unternehmen ermöglichen, ihre IT-Infrastruktur vollständig in die Cloud zu verlagern. Dies hat viele Vorteile, darunter Kosteneinsparungen, eine verbesserte Skalierbarkeit und eine höhere Zuverlässigkeit. Außerdem ermöglicht es Unternehmen, sich ganz auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, da sie sich keine Sorgen mehr über die Verwaltung ihrer IT-Infrastruktur machen müssen. Allerdings gibt es auch einige Nachteile von AWS. Der größte Nachteil ist die Komplexität der Plattform. AWS ist sehr komplex und funktioniert am besten, wenn man ein Experte dafür ist. Auch die Kosten können schnell spiralförmig in die Höhe gehen, wenn man nicht vorsichtig ist. Darüber hinaus ist AWS nicht immer die beste Wahl für Unternehmen, die ihre Infrastruktur noch nicht vollständig in die Cloud migriert haben. In diesem Fall kann es sinnvoller sein, einen hybriden Ansatz zu verfolgen, bei dem ein Teil der Infrastruktur on-premise bleibt und der andere Teil in der Cloud betrieben wird. Insgesamt ist AWS ein leistungsstarker und flexibler Cloud-Anbieter mit vielen Vorteilen für Unternehmen. Dennoch sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass AWS auch seine Nachteile hat und nicht zwangsläufig immer die beste Wahl sein muss.

AWS als führender Cloud-Anbieter

Amazon Web Services (AWS) bringt einige Vorteile für Unternehmen mit sich. Durch die Nutzung von AWS können Unternehmen ihre IT-Kosten senken, da sie keine Hardware und Software mehr kaufen und betreiben müssen. Stattdessen bezahlen sie nur für die Ressourcen, die sie tatsächlich nutzen. Ebenso ist AWS skalierbar, denn Unternehmen können ihre Ressourcen flexibel an die tatsächlichen Bedürfnisse anpassen. Dabei hat AWS auch einige Nachteile. So ist die Lernkurve für die Nutzung von AWS recht steil und kann gerade für Anfänger eine Herausforderung darstellen. Zudem kann es teuer werden, wenn man nicht vorsichtig ist. Überdies ist AWS nicht immer die beste Wahl für Unternehmen, die noch nicht vollständig in die Cloud migriert sind. In diesem Fall kann es sinnvoller sein, einen hybriden Ansatz zu verfolgen, bei dem ein Teil der Infrastruktur on-premise bleibt und der andere Teil in der Cloud betrieben wird. Wir beraten Sie auch gerne zu hybriden Lösungen oder AWS-Alternativen - kontaktieren Sie uns gerne. Insgesamt ist AWS ein leistungsstarker und flexibler Cloud-Anbieter mit vielen Vorteilen für Unternehmen. Allerdings sollten Sie sich bewusst sein, dass AWS auch seine Nachteile hat und nicht immer die beste Wahl für jeden ist.

Die Vorteile von AWS gegenüber anderen Anbietern

AWS ist einer der größten und bekanntesten Cloud-Anbieter und bietet eine Vielzahl an Diensten an, die für Unternehmen sehr nützlich sein können. Doch AWS ist nicht der einzige Anbieter auf dem Markt und es gibt auch einige andere hervorragende Anbieter, wie Google Cloud oder Microsoft Azure. Was also macht AWS so besonders? Warum sollten Unternehmen AWS nutzen? Zunächst einmal bietet AWS eine sehr große Auswahl an Diensten und Produkten an, sodass Unternehmen schnell die Angebote finden, die sie benötigen. AWS ist zudem stets auf dem technisch neuesten Stand und bietet daher die neuesten Funktionen und Möglichkeiten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis von AWS ist im Vergleich zu anderen Anbietern ausgezeichnet und oft deutlich günstiger. Daher ist es kein Wunder, dass AWS so beliebt bei Unternehmen aller Größen ist.

Die 10 wichtigsten Features von AWS:

  • 1. Amazon Elastic Compute Cloud (EC2): Dies ist ein webbasierter Dienst, der es Unternehmen ermöglicht, virtuelle Maschinen zu erstellen und zu nutzen. EC2 ist sehr flexibel und kann individuell an die Bedürfnisse jedes Unternehmens angepasst werden.

  • 2. Amazon Simple Storage Service (S3): S3 ist ein Objektspeicher-Dienst von AWS, der es Unternehmen ermöglicht, ihre Daten in der Cloud zu speichern. S3 gilt als sehr sicher,zuverlässig und bietet eine hohe Verfügbarkeit.

  • 3. Amazon Relational Database Service (RDS): RDS ist ein relationaler Datenbank-Dienst von AWS. RDS erleichtert das Hosting und die Pflege relationaler Datenbanken in der AWS-Cloud.

  • 4. Amazon DynamoDB: DynamoDB ist eine NoSQL-Datenbank von AWS. DynamoDB bietet eine hoch skalierbare und performante Datenbank für webbasierte Anwendungen.

  • 5. Amazon ElastiCache: ElastiCache ist ein In-Memory-Caching-System von AWS. ElastiCache bietet eine schnelle Ladegeschwindigkeit für webbasierte Anwendungen.

  • 6. Amazon Simple Queue Service (SQS): SQS ist ein Message Queuing-Dienst von AWS. SQS ermöglicht es Unternehmen, asynchrone Kommunikation zwischen verschiedenen Komponenten ihrer webbasierten Anwendungen sicherzustellen.

  • 7. Amazon Simple Notification Service (SNS): SNS ist ein Push-Benachrichtigungs-Dienst von AWS. SNS ermöglicht es Unternehmen, ihren Kunden Benachrichtigungen über bestimmte Ereignisse in ihrer webbasierten Anwendung zukommen zu lassen.

  • 8. Amazon Simple Email Service (SES): SES ist ein E-Mail-Dienst von AWS. SES ermöglicht es Unternehmen, E-Mails über ihre webbasierte Anwendung zu versenden und zu empfangen.

  • 9. Amazon CloudFront: CloudFront ist Amazons Content Delivery Network (CDN). CloudFront bietet eine schnelle und zuverlässige Lieferung von Inhalten über das Internet.

  • 10. Amazon Route 53: Route 53 ist Amazons DNS-Service (Domain Name System). Route 53 ermöglicht es Unternehmen, ihre Internet Domain zu verwalten und zu nutzen.

In den meisten Fällen ist 'die Cloud' eine gute Wahl. Die Hauptgründe für eine Verlagerung in die Cloud sind höhere Flexibilität, Skalierbarkeit und Kosteneffizienz. Dies gilt insbesondere für Organisationen, die mit großem Datenvolumen und / oder hohen Transaktionsraten arbeiten.

Sie möchten zu AWS wechseln?

Wir migrieren Ihre Daten und Anwendungen erfolgreich, sicher und kostenoptimiert zur AWS-Cloud. Gerne beraten wir Sie in einem unverbindlichem Gespräch.

Kontakt

AWS kann die beste Wahl für Ihre Cloud-Bedürfnisse sein!

Diese 4 Punkte zeigen, warum AWS eine hervorragende Wahl für Ihre Cloud-Bedürfnisse sein kann:

  • Die Kostenstruktur ist vorteilhaft – Sie zahlen nur für die Dienste, die Sie verwenden.

  • Die Sicherheit und Zuverlässigkeit sind unübertroffen – AWS bietet eine umfassende Sicherheitsinfrastruktur sowie Hochgeschwindigkeitsnetzwerke.

  • Es gibt eine große Auswahl an Produkten und Services – mit mehr als 175 Services stehen Ihnen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zur Verfügung.

  • Der Support ist exzellent – AWS bietet rund um die Uhr technischen Support durch erfahrene Experten

Die ersten Fragen, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie eine Entscheidung über Ihre IT-Infrastruktur treffen, sind:

    1. Welche Workloads sollen in die Cloud ausgelagert werden?
    1. Sind meine Daten bereits in der Cloud gesichert?
    1. Wie viel Kapazität benötige ich in der Cloud?

Bei der ersten Frage handelt es sich um eine Workload-Analyse. Diese Analyse ist wichtig, da nicht jede Art von Workload für die Auslagerung in die Cloud geeignet ist. Zum Beispiel können statische Websites oder Blogs normalerweise einfach in die cloud ausgelagert werden, wohingegen Anwendungen mit hohem Datenverkehr (wie E-Commerce-Websites) möglicherweise nicht geeignet sind. Die zweite Frage betrifft Ihre Datensicherheit. Wenn Sie noch keine Backup-Lösung für Ihre Daten haben, dann sollten Sie diese unbedingt in Betracht ziehen, bevor Sie damit beginnen, Ihre Infrastruktur in die Cloud auszulagern. Ohne Backup-Lösung besteht das Risiko, dass Ihre Daten verloren gehen können, falls etwas schiefgeht. Die dritte Frage betrifft Ihren tatsächlichen Bedarf an Kapazität in der Cloud. Viele Unternehmen machen den Fehler, mehr Kapazität zu buchen, als sie tatsächlich benötigen. Dies führt nicht nur zu unnötigen Kosten, sondern kann auch zu Problemen führen, wenn Sie versuchen, Ihre Infrastruktur zu skalieren. Stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, welche Art von Kapazität Sie benötigen und planen Sie entsprechend. Als AWS Dienstleister kennen wir uns mit den unterschiedlichen Möglichkeiten, die Amazon Web Services bietet, bestens aus. Wir beraten und unterstützen Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Tools und helfen Ihnen dabei, diese erfolgreich in Ihrem Unternehmen einzusetzen. Durch unsere langjährige Erfahrung als Digitalagentur können wir auf ein breites Know-how zurückgreifen und so gemeinsam mit Ihnen die optimale Lösung für Ihr Anliegen finden.

Die Migration in die AWS Cloud

Die erfolgreiche Migration Ihres Unternehmens in die AWS-Cloud ist ein komplexes und herausforderndes Unterfangen. Es gibt jedoch einige allgemeine Strategien und Richtlinien, die Sie befolgen können, um den Prozess zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Zunächst müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Unternehmen bereit ist für die Migration. Dies bedeutet, dass Sie ein umfassendes Verständnis dafür entwickeln, welche Anwendungen und Daten in die Cloud migriert werden sollen, und welche Workloads am besten on-premise bleiben sollten. Diese Entscheidung wird maßgeblich von den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens abhängen. Sobald Sie wissen, welche Ressourcen migriert werden sollen, können Sie mit der Planung der technischen Details beginnen.

Eine erfolgreiche Migration in die AWS-Cloud erfordert auch eine enge Zusammenarbeit zwischen Ihrem IT-Team und AWS-Experten wie der Esono AG. Um sicherzustellen, dass alle benötigten Komponenten richtig konfiguriert sind, sollten Sie einen Proof of Concept (PoC) durchführen. Dieser kann helfen, potenzielle Probleme vor der Migration zu identifizieren und zu lösen. Nachdem der PoC abgeschlossen ist, können Sie mit dem Aufbau Ihrer Produktionsumgebung in der AWS-Cloud beginnen.

Die Migration Ihres Unternehmens in die AWS-Cloud ist ein großer Schritt. Folgen Sie diesen allgemeinen Strategien und Richtlinien, um sicherzustellen, dass der Prozess so reibungslos und erfolgreich wie möglich verläuft. Zunächst sollten Sie ein starkes Team zusammenstellen, das aus Experten für Ihre Unternehmensanwendungen, Netzwerke und Sicherheit besteht. Dieses Team sollte auch Erfahrung mit der AWS-Cloud haben oder bereit sein, sich intensiv in die Technologie einzuarbeiten. Es ist wichtig, dass alle Mitglieder des Teams vollends hinter der Migration stehen.

AWS bietet umfangreiche Ressourcen an, die Ihnen bei der Planung und Durchführung Ihrer Migration helfen können. Zu diesen Ressourcen gehören:

  • Das "Migration Center" im AWS Management Console: Hier finden Sie Informationen zu den am häufigsten migrierten Anwendungstypen sowie erste Schritte zur Vorbereitung Ihrer Migration;

  • Der "Migration Hub": In diesem Bereich von Amazon S3 könnnen Sie verschiedene Aspekte Ihrer Migration verfolgen;

  • Die "Cloud Adoption Framework"-Website: Auf dieser Website findet man Richtlinien für die erfolgreiche Einführung von Cloud Computing in Unternehmen jeder Größe;

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine Reihe von Möglichkeiten und Ressourcen gibt, die Ihnen helfen können, Ihre Migration voranzutreiben. Nehmen Sie sich Zeit für die Planung und Durchführung Ihrer Migration und wägen Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Optionen ab.

Esono - AWS Dienstleister in Freiburg, Berlin & Lörrach

Esono AG ist ein führender Dienstleister für komplexe Migrationsprojekte in die AWS Cloud. Seit über 10 Jahren unterstützen wir Unternehmen bei der Erstellung, Konfiguration und Bereitstellung von IT-Infrastrukturen in der AWS Cloud. Dabei greifen wir auf unsere langjährige Erfahrung und unsere fundierten Kenntnisse der AWS-Technologien zurück.

Wenn Sie ein Unternehmen sind, das seine IT-Infrastruktur in die AWS Cloud migrieren möchte, sind Sie bei uns genau richtig. Wir unterstützen Sie bei allen Schritten Ihrer Migration – von der Analyse Ihrer bestehenden Infrastruktur bis hin zur Bereitstellung Ihrer Anwendungen in der AWS Cloud.

Zu unseren Leistungen als AWS Dienstleister gehören u.a.:

  • Analyse Ihrer bestehenden Infrastruktur und Identifikation der für die Migration erforderlichen Komponenten
  • Planung und Konzeption Ihrer Migration in die AWS Cloud
  • Umsetzung der Migration mit Hilfe unserer erfahrenen AWS-Berater
  • Optimierung und Automatisierung Ihrer Infrastruktur nach Abschluss der Migration

Das klingt zunächst einmal vielleicht etwas ungewöhnlich, doch wir beraten unsere Kunden auch hinsichtlich AWS Alternativen – und davon gibt es mittlerweile eine ganze Reihe. Zu den bekanntesten Alternativen -neben den anderen Cloud-Angeboten von Google, Alibaba, Microsoft etc. - zählt sicherlich eine On-Premise- oder Hybrid-Cloud-Lösung mit Kubernetes, das immer mehr Anwender für sich gewinnen kann. Wir selbst setzen bei der Betreuung unserer Kunden AWS jedoch weiterhin ein und sind daher natürlich auch besonders stark in diesem Bereich aufgestellt und bieten Ihnen gerne Optimierung und Automatisierung Ihrer Infrastruktur nach Abschluss der Migration.

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches und kostenfreies Fach-Erstgespräch - gerne per E-Mail oder rufen Sie auch gerne direkt bei uns an. Wir freuen uns!