Hybrid Cloud - volle Skalierbarkeit bei minimalen Kosten?

  • Maximilian Briegel
  • 06.12.2022

Hybrid Cloud | Hohe Skalierbarkeit bei maximaler Sicherheit und DSGVO-Konformität

Esono steht Unternehmen, die einen Hybrid-Cloud-Ansatz wählen möchten oder müssen beratend zur Seite. Ebenso kümmern wir uns um die Umsetzung sowie den Betrieb, damit Unternehmen sich ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Wir sind überzeugt, dass Hybrid Clouds in der Zukunft aus technischen, datenschutzrechtlichen sowie betriebswirtschaftlichen Gründen eine immer größer werdende Rolle spielen werden.


Beratungstermin vereinbaren

Hybrid Cloud: was ist das eigentlich?

Hybrid Cloud ist eine Kombination aus mindestens einer Private Cloud und mindestens einer Public-Cloud-basierten Infrastruktur-Architektur. Es gibt jedoch auch andere Definitionen, in der eine Hybrid Cloud auch aus unterschiedlichen Private Clouds bestehen kann. Diese können nämlich auch sowohl On-Premise, als auch Off-Premise gehostet werden. Die Umgebungen der unterschiedlichen Clouds sind miteinander verbunden und können so miteinander kommunizieren. Dadurch können Unternehmen ihre IT-Infrastruktur so gestalten, dass sie die Vorteile beider Welten nutzen können.

Die Hybridcloud bietet ein hohes Maß an Flexibilität und Skalierbarkeit. Unternehmen können ihre IT-Umgebung so gestalten, dass sie genau die Ressourcen bereitstellen, die sie benötigen. Dadurch können sie Kosten sparen und ihre Effizienz steigern. Allerdings ist die Hybrid-Cloud auch eine komplexere Umgebung, als eine reine Public-, Private Cloud oder lokale IT-Umgebung. Daher ist es wichtig, dass Unternehmen sorgfältig planen, wie sie Ihre Hybrid Cloud erstellen und verwalten möchten oder einen Cloud-Service Anbieter Ihres Vertrauens kontaktieren. Unter Multi-Cloud versteht man die Verteilung und Kombination auf mehreren Public Clouds. Bei dieser Strategie werden die unterschiedlichen Clouds als vollständig getrennte Plattformen behandelt. Jede dieser Plattformen verfügt über eigene Anwendungen und ein eigenes Management.

Welche Hybrid Cloud Lösungen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Hybrid Clouds. Die am häufigsten verwendete ist die Private Cloud, bei der Unternehmen eine Infrastruktur erstellen und betreiben, die sowohl lokale als auch cloud-basierte Ressourcen nutzt. Eine andere Option ist die Public Cloud, bei der Unternehmen ihre IT-Infrastruktur vollständig in der Cloud betreiben. Sie können auch eine Kombination dieser beiden Ansätze verwenden oder sich für einen hybriden Cloud Service Anbieter, wie uns, entscheiden, der bereits cloud sichere und hybride Lösungen anbietet.

Wie setzt man eine Hybrid Cloud um?

Der Aufbau einer Hybrid Cloud erfordert normalerweise mehr Planung und Aufwand als der Einsatz einer Public Cloud wie AWS. Dies liegt daran, dass Sie sowohl on-premises Hardware und Software als auch cloudbasierte Ressourcen nutzen müssen. Zunächst müssen Sie entscheiden, welcher Workloads wo laufen sollten – in der Public oder Private Cloud oder On Premises . Dann muss man sich für passende Technologien wie Hypervisor, Kubernetes, Docker, Netzwerke, Sicherheit etc. entscheiden. Als Nächstes gilt es, den Datenaustausch zwischen den unterschiedlichen Systemen sicherzustellen.

Vorteile einer Hybrid Cloud

Die Hybrid Cloud ist eine Mischung aus On-Premise und Off-Premise Lösungen. Wobei eine Private Cloud auch Off-Preminse sein kann, was in der Praxis jedoch sehr selten vorkommt. Dabei handelt es sich um einen Zwischenzustand, der beim Umstieg auf die Cloud helfen soll. Die Vorteile der Hybrid Cloud liegen in der Skalierbarkeit und dem Kostenvorteil. Die Nachteile liegen jedoch in der Sicherheit und dem Aufwand für die Konfiguration.

  • Kontinuierliche, zeitlich individuell anpassbare Migration der Anwendungen
  • Datenschutz und Datenrecht für On-Premise
  • Sicherheit und Skalierbarkeit Off-Premise
  • Containerisierung | Migration auf Container möglich mit cloudnative Technologien wie Kubernetes

Wofür wird eine Hybrid-Cloud verwendet?

Eine Hybrid Cloud ist dann geeignet, wenn bspw. sensible Daten vor Ort gehalten werden sollen, um gesetzliche Vorgaben zur Datenresidenz zu erfüllen und gleichzeitig die Vorteile und Sicherheit einer Public Cloud ausgeschöpft werden sollen.

Beispiel für eine Hybrid Cloud

Im Folgenden sehen Sie ein Beispiel für eine Hybrid Cloud. Ein Unternehmen hat sich dafür entschieden, seine On-Premise-Lösung in die Cloud zu migrieren (Cloud Migration). Aus Datenschutz- und Compliance-Gründen müssen jedoch einige Daten lokal gespeichert werden. Daher muss das Unternehmen weiterhin auf seine On-Premise Lösung zurückgreifen. Gleichzeitig möchte das Unternehmen seine Web-Applikationen für seine Kunden hochskalierbar zur Verfügung stellen. Daher lohnt es sich, einen hybriden Ansatz verfolgen. Die Web-Applikationen sind weltweit, hochskalierbar über die Public Cloud erreichbar, während die Datenbanken der User lokal betrieben werden. In diesem Fall werden also sowohl die On-Premise als auch die Off-Premise Lösung weiterhin genutzt. Da dies jedoch sehr viel Aufwand erzeugt, werden hierdurch viele Ressourcen gebunden. Umso besser, wenn das Hosting in Hybrid Clouds an einen kompetenten Partner übertragen werden kann.

Worauf muss man bei einer Hybrid-Cloud achten?

Ein einheitliches und klares Konzept ist aufgrund der Komplexität von großer Bedeutung. Ohne dieses kann es durch mangelnde Abstimmung zwischen Services und Plattformen zu Verwirrung durch Redundanz, übermäßigen Kosten, Unklarheiten und Ineffizienz kommen. Dieser Herausforderung kann man begegnen, in dem man eine einheitliche Orchestrierungsplattform wie Kubernetes mit integriert, über die, die unterschiedlichen Cloud-Ressourcen verwalten werden können. Hierdurch kann sich Ihr IT-Team mehr um die Entwicklung von neuen Produkten konzentrieren und muss sich weniger um die Verwaltung kümmern.

Welche Hybrid Cloud Dienstleister gibt es?

Wenn Sie sich für eine Hybrid Cloud entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Dienstleistern. Die bekanntesten Public Cloud Anbieter sind AWS und Azure. Beide Unternehmen bieten umfangreiche Lösungen für die Hybrid Cloud an. Neben diesen beiden Platzhirschen gibt es auch andere Anbieter, wie uns, die individuelle sowie kostengünstige Lösungen bei gleicher Leistung und Service anbieten können.

Über Uns

Wir sind seit 2007 AWS Experten und Azure Dienstleister und können Sie bei der Migration Ihrer Anwendungen in eine private oder public Cloud vollumfänglich unterstützen. Wir übernehmen gerne den kompletten Umzug Ihrer Daten, administrieren und überwachen Ihre lokalen wie auch Cloud Anwendungen, damit Sie sich Ihren Kernaktivitäten widmen können.


Gerne beraten wir Sie unverbindlich.


Kontakt